Home

Noch schnell nachgetragen: Ein Türchen für den 8. Dezember (Kranksein hält doch etwas mehr ab als gedacht….). Als Trost gibt es gleich zwei verschiedene Hinweise.

Via Mädchenmannschaft: Noch bis Samstag gibt es in Wien die Ausstellung „Proudly African and Transgender“, in der Porträts von Trans*-Aktivist_innen aus verschiedenen afrikanischen Ländern (z.B. aus Burundi, Namibia und Kenia) präsentiert werden. Mehr Informationen gibt es hier.

Mein zweiter Hinweis geht über den großen Teich hin zur Webseite des bitch-Magazines. Dort gibt es zur Zeit einen Gastblog, der sich mit Kunst beschäftigt. Erst gestern beschäftigte sich die Autorin mit der Frage, wie man_frau feministische Kunst entdecken kann. Heute ist ein Beitrag erschienen, der sich mit den Frauen der Harlem Renaissance beschäftigt. Das hat mich ganz besonders gefreut, denn als ich mich mit der Négritude beschäftigte und in diesem Zusammenhang mit den Einflüssen, wie der Harlem Renaissance, hätte ich auch gern mehr über Künstlerinnen erfahren. (In der einschlägigen Literatur tauchten fast ausschließlich Männer auf.) In dem „In The Frame: Women of the Harlem Renaissance“ betitelten Blogbeitrag stellt die Autorin drei Künstlerinnen und ihr Schaffen vor: Lois Mailou Jones, Augusta Savage und Faith Ringgold. Sicher ein guter Einstieg!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s