Home

Der Veranstaltungstipp heute geht mal in eine etwas andere Richtung: Kunst! Am 30. April eröffnet in Berlin die Ausstellung der Künstlerung Wangechi Mutu.

Wangechi Mutu wurde 1975 in Nairobi geboren. Mittlerweile lebt und wirkt sie aber in New York. Ihre Werke beschäftigen sich vorwiegend mit der Darstellung schwarzer Frauenkörper. Diese Darstellung schwankt in der öffentlichen Wahrnehmung zwischen „Eingeborene“ und übersexualisiertes Wesen. Durch Collagentechniken verbindet sie beide Formen (so verwendet sie beispielsweise Bilder aus der National Geographics und pornografischen Magazinen), schafft so Irritationen und regt zum Diskurs an. Nun ist Mutu „Artist of the Year 2010“ der Deutschen Bank. Aus diesem Anlass ist vom 30.04. bis 13.06. in Berlin eine Ausstellung mit dem Titel „My Dirty Little Heaven“ zu sehen. Neben Collagen und Bildern werden dort auch Installationen und Videos der Künstlerin gezeigt. Montags ist zu dem der Eintritt frei!

Einen interessanten Artikel zu Mutu gab es letzte Woche bereits bei Spiegel Online, nachlesen kann man ihn hier.

Alle Infos in Kürze:

Was? Ausstellung „My Dirty Little Heaven“ von Wangechi Mutu

Wann? 30.04. bis 13.06., tgl. 10-20 Uhr

Wo? Deutsche Guggenheim, Unter den Linden 13/15, 10117 Berlin

Edit [03.05.2010]: Heute ist ein etwas ausführlicherer Artikel über Wangechi Mutu von mir bei der mädchenmannschaft erschienen. Lesen könnt ihr ihn hier.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Veranstaltungstipp: „My Dirty Little Heaven“

  1. Pingback: Ein Artikel von mir bei der Mädchenmannschaft! « Afrika Wissen Schaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s